Formel 1 zählt neben Fußball in Deutschland zum zwei liebsten ‚Sport‘ der Deutschen. Es werden sich Wecker zu den unmöglichsten Zeiten gestellt, nur um den finalen Start aller Rennen des Formel 1 Grand Prix auch ‚live‘ miterleben zu können. Man fiebert mit. Mit seinem Fahrer. Dem Team. Dem Rennen.

Steigen die Drehmomente, steigt unser Adrenalin. Steigt die Temperatur der Motoren, bringt es unser Blut in Wallung. Beim Safety Car fangen auch wir an zu zittern und zu schwitzen. Formel 1 wird immer Hautnah erlebt. Dieser Sport übt schon eine magische Faszination auf uns aus.

Die Geschichte der Formel 1 ist facetten- wie ereignisreich und sie umfasst so viel. Legenden, die Fahrgeschichte schrieben und Rekorde brachen. Helden, die

ihr Leben ließen. Die Formel 1 ist und bleibt die Königsklasse im Motorsport. Die ersten Runden wurden 1950 gefahren. Es war ein wahres Spektakel als sich das erste Mal die Szene zu 17 Einzelrennen traf. Damit war der Grand Prix geboren. Ein Ereignis, das seitdem jährlich sehnsüchtig entgegen gefiebert wird.

Natürlich dürfen Legenden wie Schumacher, Senna und Brabham nicht vergesse werden. Sie haben nachhaltig die Geschichte der Formel 1 geprägt, nein, ihre Siege und Leistungen haben sogar Formel 1 Geschichte geschrieben, Schumacher, weil der mit seinen 7 WM Titeln und zahlreichen Grand Prix Siegen als der erfolgreichste Fahrer seiner Zeit gilt. Senna, weil er schnellste auf der Piste war. Was leider seine Karriere, wie sein Leben ein etwas frühes Ende bereitete. Besonders Ansehen und Respekt verdient der Australier Brabham. Er ist nämlich eigentlich der einzige Fahrer, der mit an seinem Motor rumbastelt.

Jene Fahrer dürfen sich jährlich auch den aufregendsten und anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt messen. Hier wechseln sich lange Speed-Strecken mit raffinierten, kurvenreichen Kurzherausforderungen. Die Formel 1 glänzt und überzeugt mit vielfältigen und abwechslungsreichen Rennstrecken. Eine jede hat seinen eigenen Charakter. Eine jede seine besonderen Herausforderungen. Da wird es nie langweilig. Nicht den Fahrern. Nicht dem Team. Nicht den Fans.